Feeds
Artikel
Kommentare

Archiv für die 'Allgemein' Kategorie

Virtuelle Welten Teil 2

Bereits in den 80er Jahren entstanden die ersten virtuellen Welten, die MUDs. Multi-User-
Dungeons arbeiten vorwiegend textbasiert, also entwickelt der Nutzer mithilfe seiner Phantasie aus
Beschreibungen die Welt. Diese werden hier jedoch ausgeschlossen da der Schwerpunkt auf 3D
Welten liegt.

Virtuelle Welten Teil 1

Manche sagen sie haben ihre Ursprünge im Jahr 1984, andere wieder rum betiteln sie auf 1992.
Egal für welches Jahr man sich nun entscheidet, die Anfänge finden sich in der Science-Fiction
Literatur. William Gibson mit seinem Roman „Neuromancer“ (1984) aber mehr noch Neil
Stephenson mit „Snow Crash“ (1992) legten die theoretischen Grundlagen zur Entwicklung
virtueller (3D)Welten.

Java 3D

Java 3D ist eine Klassenbibliothek von Java-Klassen. Es wird für die Herstellung, Beeinflussung
und Visualisierung von dreidimensionalen Grafiken im Bereich von Java-Anwendungsprogrammen
und Java-Applets benutzt.
Mit Hilfe von Java 3D können also dementsprechend durch ein Java-
Programm dreidimensionale Objekte erstellt werden. Das Rendern bzw. die Herstellung eines
Bildes aus einer Szene ist mit Java 3D ebenfalls möglich. Ein wichtiger Vorteil [...]

Die Virtual Reality Modeling Language (VRML) ist eine Beschreibungssprache bzw. HTML-
Erweiterung, die für die Visualisierung von 3d Szenen dient. Mit ihr lassen sich z.B.
dreidimensionale Räume, Welten und Objekte simulieren.

3D Grafiksoftware

Solche Software wird zum Erstellen/Modellieren und/oder Rendern von dreidimensionalen Szenen
verwendet. Sie ermöglicht dieses durch die Steuerung der Grafikhardware des Computers. In diesen Programmen können Grafiken erstellt, verändert und gespeichert werden. Im Folgenden die bekannteste Grafiksoftware und Abspielsoftware:

3D im Internet

Allgemein über 3D im Internet
Web 3D ist der Oberbegriff für alle Technologien, die dreidimensionale Computergrafiken bei
WWW-Anwendungen abbilden. Web 3D Anwendungen verwenden häufig ein Browser-Plugin, um
das Rendern der Web3D-Szene, eventuell verknüpft mit Benutzer-Interaktionen, in den
Webbrowser umzulegen.

Erfahren Sie hier mehr über die Technologien wie VRML, WRL, Shockwave, 3D mit Java, Flash, Second Live. Haben Sie auch noch Informationen zu dem Thema? Dann schreiben Sie uns.