Feeds
Artikel
Kommentare

Bereits in den 80er Jahren entstanden die ersten virtuellen Welten, die MUDs. Multi-User-
Dungeons arbeiten vorwiegend textbasiert, also entwickelt der Nutzer mithilfe seiner Phantasie aus
Beschreibungen die Welt. Diese werden hier jedoch ausgeschlossen da der Schwerpunkt auf 3D
Welten liegt. Weiterlesen »

Manche sagen sie haben ihre Ursprünge im Jahr 1984, andere wieder rum betiteln sie auf 1992.
Egal für welches Jahr man sich nun entscheidet, die Anfänge finden sich in der Science-Fiction
Literatur. William Gibson mit seinem Roman „Neuromancer“ (1984) aber mehr noch Neil
Stephenson mit „Snow Crash“ (1992) legten die theoretischen Grundlagen zur Entwicklung
virtueller (3D)Welten
. Weiterlesen »

Java 3D ist eine Klassenbibliothek von Java-Klassen. Es wird für die Herstellung, Beeinflussung
und Visualisierung von dreidimensionalen Grafiken im Bereich von Java-Anwendungsprogrammen
und Java-Applets benutzt.

Mit Hilfe von Java 3D können also dementsprechend durch ein Java-
Programm dreidimensionale Objekte erstellt werden. Das Rendern bzw. die Herstellung eines
Bildes aus einer Szene ist mit Java 3D ebenfalls möglich. Ein wichtiger Vorteil von Java3D ist die
Platformunabhängigkeit. Das bedeutet, dass die Anwendungen mit verschiedener Hard- und
Software Eigenschaften kompatibel sind, z.B. läuft Java3D auf verschiedenen Betriebssystem, wie
Windows, Unix und Mac OS.

Bedeutsame Anwendungsbereiche von Java 3D sind: 3D Homepages,
visuelle Darstellung von Informationen im Bereich Forschung und Wirtschaft, sowie Simulationen
und Animationen in Forschung, Lehre und Unterhaltung. Die Konstruktion/Entwicklung von Java
3D begann 1997 durch das Unternehmen Sun Microsystems. Im Dezember 1998 wurde die Version
1.0 veröffentlicht. Im März 2006 kam der Version 1.4 heraus. Die aktuellste ist momentan die
Version 1.5.

WRL

WRL ist ein Dateiformat welches Dateien bezeichnet die, in der Virtual Reality Modelling
Language (VRML) geschriebene, dreidimensionale Modelle enthält. Weiterlesen »

Die Virtual Reality Modeling Language (VRML) ist eine Beschreibungssprache bzw. HTML-
Erweiterung, die für die Visualisierung von 3d Szenen dient. Mit ihr lassen sich z.B.
dreidimensionale Räume, Welten und Objekte simulieren. Weiterlesen »

Diese Software zur Darstellung interaktiver und multimedialer Inhalte im Internet, besonders für
Spiele und E-Commerce sowie Charakteranimationen, aber auch auf CD-Roms, ist kostenlos bei
Adobe erhältlich. Weiterlesen »

Mit diesem Autorensystem ist es Profis möglich komplexe, multimediale und interaktive CD-Roms
oder Internetanwendungen zu erstellen. Weiterlesen »

Zur Erstellung multimedialer Inhalte wie Online-Spiele, Werbebanner, Navigationen, Webseiten
Intros, Präsentations-CD-Roms und Animationen im Allgemeinen sowie komplexen
Webanwendungen, sogenannte Rich Internet Applications, eignet sich Adobes Flash besonders. Weiterlesen »

Diese kostenlose Software, die hauptsächlich für Produktpräsentationen eingesetzt wird, bearbeitet
3D-Objekte die mit z.B. 3D´s Max oder Maya o.ä. erstellt wurden. Weiterlesen »

Diese Software der Firma Maxon ist derzeit in der Version 11 erhältlich. Sie ist eines der bekanntesten 3D Grafikbearbeitungsprogramme.

Ältere Artikel »